DE EN ES
05.04.2019 | 

Aktionsbeirat „ready4work“ - 245.000 € für zusätzliche Ausbildungsplätze

Schnellecke engagiert sich jedes Jahr für die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze für junge Leute, die einen besonderen Förderbedarf bedürfen.

Unser Engagement für zusätzliche Ausbildungsplätze!

„Mit ihren Aktionen und Spenden erleichtern die beteiligten Unternehmen und Institutionen vielen Jugendlichen den Einstieg in eine Berufsausbildung“, so begrüßte Bernd Osterloh (Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrates der VW AG und Vorsitzender des Fördervereins ready4work) die Teilnehmer der Veranstaltung des Aktionsbeirates „ready4work“.

Über den  Aktionsbeirat werden an den Förderverein „ready4work“ Spendengelder zur Verfügung gestellt. Der Förderverein gibt diese Spendengelder zu 100% an den Regionalverbund für Ausbildung e.V. weiter, welcher in Kooperation mit Partnerbetrieben Ausbildungsplätze für junge Leute zur Verfügung stellt, die einen besonderen Förderbedarf bedürfen.

Anlässlich dieser Veranstaltung stellte Frau Kristin Panse (Geschäftsführerin RegionalVerbund für Ausbildung e.V.) die Arbeit des RVA mit dem Schwerpunkt der Integration von Geflüchteten vor. In diesem Rahmen engagiert sich auch Schnellecke. Wir haben im Jahr 2017 Herrn Mostafa Ghaffari einen Einstiegsqualifizierungsplatz und im Weitern zum 01.09.2018 einen Ausbildungsplatz zum Fachlageristen in der Schnellecke Logistics Deutschland GmbH zur Verfügung gestellt. Diese Ausbildung wird in Kooperation mit dem RVA durchgeführt. In einem Interview an diesem Abend berichteten Mostafa Ghaffari und Birgit Hinze (Teamleitung Ausbildung bei Schnellecke) über die sehr gelungene Integration und den Verlauf der Ausbildung.

Weitere Informationen lesen Sie unter www.ready4work.de.