Schnellecke iX+ - Architektur für eine neue Logistik

Digitale Logistik für die Smart Supply Chain

Die Digitalisierung ist inzwischen zu einem wichtigen Wertschöpfungsfaktor geworden – auch in der Logistik. Allerdings belegen aktuelle Studien zwar, dass Logistikunternehmen inzwischen häufig Technologien wie Warehouse Management Software, Tablets oder Google Glass einsetzen, aber dies sind meist lokale Insellösungen. Ein übergreifendes Framework ist nur selten zu finden. Darum hat Schnellecke jetzt Schnellecke iX+ entwickelt. 

Wir verstehen unter Digitalisierung mehr als nur eine Reihe von Einzelmaßnahmen zur Automatisierung von Prozessen“, betont Karsten Keil, Vice President IT bei Schnellecke. „Unser Ziel ist es, alle Prozesse in einer cloudbasierten, dynamischen und weitgehend selbstorganisierten IT-Architektur zusammenzufassen, die die Prozesse kontinuierlich selbst optimiert.“

Voraussetzung dafür, so Keil, sind zuverlässige Datenanalysen und Visualisierungen. Nur so lassen sich Materialflüsse in Echtzeit steuern und optimieren, Probleme identifizieren und lösen. Dabei werden Teile dieser Arbeit eigenständig von intelligenten Dingen übernommen, die über das Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) miteinander kommunizieren.

„Viele Einzellösungen haben wir schon im Einsatz, von Google Glass über die Cloud bis zum IoT“, weiß Keil. „Aber bislang fehlte uns der übergreifende Rahmen. Mit Schnellecke iX+ stehen wir jetzt kurz davor, dieses Framework zu erschaffen, das viele Einzelmaßnahmen
zu einem integrierten Ganzen verbindet.“ Das „i“ steht dabei für intelligent, das „X“ für Transparenz („X-Ray“) und das Pluszeichen für die
nächste Stufe der Entwicklung. Architektur für eine neue Logistik „In Zukunft wird es darum gehen, die Produktivität zu steigern und die
Transparenz sowie Flexibilität entlang der Supply Chain zu gewährleisten. Die Integration und Vernetzung aller Systeme der Intralogistik bietet dafür noch erhebliche Potenziale“, sagt Dr, Abaid Goda, Geschäftsführer des Schnellecke Joint Ventures GS Fleetcontrol.

Schnellecke iX+ bildet den Rahmen für eine in Echtzeit vernetzte Logistik und steht für Transparenz, Sicherheit und Effizienz sowie für die Reduktion von Schaden- und Fehlerkosten. Damit bietet Schnellecke iX+ die bestmögliche Unterstützung für Operative und Administrative.

Die Basis dafür ist die vollständige Transparenz aller Ereignisse, die einen Prozess beeinflussen. Erst wenn man jederzeit weiß, was an welcher Stelle passiert oder passieren wird, kann das System oder derjenige, der es steuert, entsprechend und auch präventiv darauf reagieren.